Renaissance (1420-1550)

Als Renaissance wird eine Epoche der Kunstgeschichte bezeichnet, welche den Übergang vom Mittelalter in die Neuzeit markiert.

Somit wird eine Verbindung zwischen antiken Bildungs- und Kunsttraditionen und ihrer Weiterentwicklung geschaffen.
Die Epoche erstreckte sich in den Jahren von 1420 bis 1550.
Sie entwickelte sich in Italien und verbreitete sich im Laufe der Zeit auch in ganz Europa.

Humanismus war in den Jahren für die Menschen sehr wichtig.

Humanismus beschreibt eine Einstellung, bei der der Mensch und dessen Würde an oberster Stelle stand und somit das persönliche Leben prägte. Es wurde Wert auf den sprachlichen Ausdruck gelegt und Literaturwissenschaft nahm eine wichtige Rolle ein. Da jeder Mensch gebildet sein, sollte, wurde auch Frauen Bildung gewährleistet, was eine erste Form von Gleichberechtigung und menschlicher Gleichwertigkeit im Großen und Ganzen darstellte.

Zu den Inhalten der Malerei galt die Natur als Vorbild und Idealzustand.

Der Mensch stand des Weiteren im Mittelpunkt und wurde häufig in Portraits gezeichnet. Die Gemälde beschrieben eine weltliche und geistliche Thematik. Das Ziel bestand darin möglichst vollkommene und wirklichkeitsgetreue Darstellungen und Natürlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Es entwickelten sich erste Landschaftsmalereien und gemalte Abbildungen von alltäglichen Szenen.

Verschiedene Merkmale prägten die Epoche der Renaissance deutlich.

Vieles wurde aus der Antike übernommen und eine Wiederentdeckung der Perspektive wurde verdeutlicht und ihre Weiterentwicklung vermittelt. Es rückten zeitgenössische Persönlichkeiten in den Fokus, weswegen immer mehr Portraits gezeichnet wurden. Zudem wurden speziell in Portraits Charakterzüge dargestellt. Die Malweise war filigran und enthielt die jeweiligen Signaturen der Künstler.
es wurden viel Wandmalerei erstellt, welche auch als Freskenmalerei bezeichnet werden kann. Auch Altarbilder und Kirchen war sehr beliebt zu dieser Zeit.
Religiöse Motive wurden immer mehr vermenschlicht und in einem weltlichen Kontext gemalt.

Künstler aus dem Malerviertel in Essen, welche der Epoche der Renaissance zugehörig sind, sind

 

Bildquelle: Pixabay-User bogitw

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.