Museum Folkwang – Kunst und Bildung

Das Museum Folkwang führt eine international bedeutende Sammlung deutscher und französischer Malerei und Skulptur des 19. Jahrhunderts.
Die deutsche Romantik mit Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus und Johann Christian Dahl bildet einen hauptsächlichen Schwerpunkt. Aber auch der Spätklassizismus von Philipp Hackert oder Carl Rottmann bilden einen Schwerpunkt.
Der französische Klassizismus und Realismus werden von den Werken von Eugène Delacroix, Jean-Baptiste Camille Corot und vielen mehr repräsentiert. Der Aufbruch in die Moderne wird durch Vincent van Gogh, Paul Gauguin und Paul Signac veranschaulicht.

Die Sammlung früh Vertreten der französischen Fauvisten und der deutschen Expressionisten ist auch in der Sammlung des Museums Folkwang vertreten. Die vielfältigen Facetten der Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts sind mit den Werken von Künstlern, wie Henri Matisse, Maurice de Vlaminck und vielen mehr. Das Museum Folkwang besitzt ein außergewöhnlich breit aufgestelltes Sortiment, welches jeden kunstbegeisterten Menschen erfreut.

Seit der Gründung des Museums im Jahr 1902 war die Bildung und Vermittlung der Kunst ein zentrales Thema. Der Umgang mit Werken der bildenden Kunst sollte gerade die jungen Menschen dazu bewegen, ihr Leben kreativ und verantwortungsvoll selbst zu bestimmen.

„Wandel durch Kultur, Kultur durch Wandel“

Der Bereich Bildung und Vermittlung wurde im Herbst 2008 mit Heike Kropff als Kuratorin besetzt und neu konzipiert. Das Ziel war es lebhafte Diskussionen und den Austausch mit Kunst, Kultur und Leben regional und überregional zu etablieren.
Langfristige Kooperationen mit Schulen und Universitäten, sowie Kunstmuseen des Ruhrgebiets gewährleisten einen nachhaltigen Wissensaustausch zwischen verschiedenen Forschungsrichtungen.

Kunst wird heutzutage nicht mehr so wahrgenommen, wie sie es eigentlich sollte. Gerade die Jugend interessiert sich dafür eher weniger. Dabei ist der Wert, der über die Kunst Jahrzehnte hinweg überbracht wird, unersetzbar. Es zählt zu unserer Vergangenheit und sollte deswegen nicht in Vergessenheit geraten und an Beachtung verlieren. Die Künstler haben das Leben damals geprägt und unser heutiges somit beeinflusst.

Sind Sie interessiert daran das Museum Folkwang in Zukunft zu besuchen?

Sie können dabei an Führungen teilnehmen. Es werden öffentliche Führungen angeboten, die einen tieferen Einblick in Ausstellungs- und Sammlungsthemen ermöglichen. Aktuelle Themen und Termine können Sie jederzeit im Veranstaltungskalender nachlesen.

Für besondere Tipps und Highlights lässt sich die Sammlung Looser empfehlen, welche bis zum 31. Oktober dieses Jahres noch sehenswert ist. Aber auch, wenn Sie Ihre Kinder näher an die Kunstwelt bringen möchten, gibt es die Möglichkeit sie in die Ferienakademie anzumelden.

Entfliehen Sie in die Welt der Kunst und Kultur und besuchen Sie das Museum Folkwang!
Um dem Alltag für einige Zeit zu entkommen und neue Werte kennenzulernen. So schaffen Sie sich neue Perspektiven und wer weiß, vielleicht entdecken Sie ganz neue Seiten an sich und erschaffen eine neue Art von Kreativität. Vielleicht steckt in Ihnen ein schlummernder Künstler oder eine schlummernde Künstlerin.

Gehen Sie gleich auf Entdeckungsreise!
Bildquelle: Pixabay-User Silentpilot
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.